Die aktuelle Ausgabe    
des Verstärkers -    
Auszüge jetzt    

hier!    
Rezensionen
Buch: Andreas Hauffe - Brausepulverzeit PDF Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 18
SchlechtSehr gut 
Geschrieben von Sven-Andre Dreyer   
Tuesday, 7. December 2010
 
andreas_hauffe__brausepulverzeit.jpgAndreas Hauffe - Brausepulverzeit

Brausepulverzeit, das sind 95 traumhaft schöne Gedichte und Lieder von Andreas Hauffe die, ergreifend und gedankenschwer, tief unter die Leserhaut gehen. Die lyrischen Texte sind in der Zeit zwischen 1982 und heute entstanden und bilden eine Sammlung ausgewählter, emotionaler und manchmal auch skurriler Momentaufnahmen. Dabei berichtet Andreas Hauffe von verliebten Bahnhofsuhren und Tischtüchern aus Mondlicht, er schreibt von Städten mit Lockenwicklern und wie es ist, wenn man sich morgens um acht auf der Suche nach Wärme lallend eine Tütensuppe aufreisst. Hauffe, 1955 in Salzgitter geboren, lebt und arbeitet heute in Remagen. Hauptsächlich als Drehbuchautor und Autor von Jugendbüchern tätig, erarbeitete er bereits viele Kabarettprogramme und bespielt deutsche Kleinkunstbühnen mit seinen Kabarett-, Lieder- und Leseabenden.
Eindringlich und wortakrobatisch ausgefeilt, hat er mit Brausepulverzeit ein sehr berührendes Werk moderner Literatur geschaffen und versteht es, den Leser mit seiner wunderbaren Sprache und nie gekannten Wortkreationen in mitreißende Emotionalität zu entführen. Hauffes lyrische Texte brauchen Zeit und dürfen dabei durchaus mehrfach gelesen werden. Gerade in der dunklen Jahreszeit sind seine Gedichte und Lieder ein warmer und wohliger Wortregen, der manchmal auch Gänsehaut erzeugt. Großartig!   

Andreas Hauffe: Brausepulverzeit
Gedichte & Lieder,
van Aaken Verlag, 1. Aufl. August 2010,
ISBN 978-3-938244-29-6
112 Seiten, broschiert, € 9,90 inkl. gesetzl. MwSt.


sad, Dezember 2010