Die aktuelle Ausgabe    
des Verstärkers -    
Auszüge jetzt    

hier!    
Rezensionen
Buch: Lucien Deprijck - Die Inseln, auf denen ich strande PDF Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 10
SchlechtSehr gut 
Geschrieben von Sven-Andre Dreyer   
Wednesday, 11. April 2012
 
lucien_deprijck__die_inseln_auf_denen_ich_strande.jpgLucien Deprijck – Die Inseln, auf denen ich strande

Da gibt es dieses neue Buch mit dem Titel „Die Inseln, auf denen ich strande“. Ein Buch von Lucien Deprijck, das im März 2012 im mare Verlag, Hamburg erschien und mich, allein aufgrund der hochwertigen Gestaltung, anspricht und sehr begeistert. Deprijck, 1960 in Köln geboren, studierte Germanistik, Anglistik und Politische Philosophie, bevor seine ersten literarischen Einzelveröffentlichungen erschienen.
Das nun neue Werk beinhaltet 18 Erzählungen, die - aufgebaut wie ein musikalisches Konzeptalbum – facettenreich vom Stranden seiner Protagonisten in zum Teil entlegensten Winkeln der Erde berichten. Mitunter nur wenige Zeilen umfassend, beschreibt der Autor - mal mit dem Deprijck eigenen Humor, mal zynisch, mal tiefgehend traurig – vom Erreichen des (nicht immer) rettenden Festlands. Menschliche Charakterzüge werden in diesen Ausnahmesituationen detailliert betrachtet, schöne Dialoge seiner Protagonisten entworfen.
Nicht zuletzt die wunderschönen Illustrationen von Christian Schneider machen aus „Die Inseln, auf denen ich strande“ ein Buch, das man mit höchstem Vergnügen lesen und mitnehmen sollte. In einem Koffer. Auf die einsame Insel. Man weiß ja nie...


Lucien Deprijck – Die Inseln, auf denen ich strande
Allgemeine Belletristik,
mare Verlag, 1. Aufl. März 2012,
ISBN 978-3-86648-171-8
190 Seiten, gebunden,
28,00 Euro inkl. gesetzl. MwSt.


sad, April 2012