Die aktuelle Ausgabe    
des Verstärkers -    
Auszüge jetzt    

hier!    
Rezensionen
Buch: Dirk Bernemann - Vogelstimmen PDF Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 7
SchlechtSehr gut 
Geschrieben von Sven-Andre Dreyer   
Friday, 24. August 2012
 
dirk_bernemann__vogelstimmen.jpgDirk Bernemann - Vogelstimmen

Zugegeben und dies vorweg: Ich habe diesen Herbstroman mitten im Sommer gelesen. Und dennoch hat er prächtig funktioniert.
Der Autor Dirk Bernemann, 1975 geboren, schafft mit seinem 2010 im Ubooks Verlag erschienen Roman „Vogelstimmen“ einen vermeintlichen literarischen Gegenentwurf zu seinen bisherigen Publikationen.
Als Autor der berühmten Kurzgeschichtenbände "Ich hab die Unschuld kotzen sehen" entwirft er in „Vogelstimmen“ einen stillen, leise erzählten Protagonisten, der, namenlos und aus der Ich-Perspektive, dem Leser aus seinem Leben berichtet. Dabei wird seine Jugend und die Beziehung zu seinem Vater genauso thematisiert wie vergangene Freundschaften, sein Alltag und der Haupterzählstrang, die Schilderungen des Krankheitsverlaufes seiner an der Alzheimer-Krankheit leidenden Mutter.

Bernemann schafft durch Rückblenden Erklärungen der aktuellen Situation seines Protagonisten. Eine latente Sehnsucht nach Linderung (wie auch immer diese aussehen mag) und Beziehungsthematik wird ebenso wie Lebensentwurf und Außenwahrnehmung aufgegriffen und in der für Bernemann typischen literarischen Form bearbeitet. Selten habe ich metaphorischere Sprache erlebt, Bernemanns Wortkreationen und Wortneuschöpfungen sind unerhört einzigartig.

So massiv, so tiefgehend die emotionale Schilderung des Sterbeprozesses der Mutter durch den Protagonisten wahrgenommen wird, so sehr entwirft der Autor jedoch auch Gegenwelten positiver Art. Eine extreme Beobachtungs- und Reflexionsgabe werden dem Protagonisten zugedacht und somit auch für den Leser erlebbar. Und damit, latent und schemenhaft vorhanden, auch Entwicklung, Perspektive, Positives.

Mit „Vogelstimmen“ zeigt Bernemann, dass auch ein junger Autor mit zeitgemäß-poetischer, und dennoch unprätentiös leiser Sprache eine große und tiefgehende Geschichte erzählen kann. Großartig.

Dirk Bernemann - Vogelstimmen

Allgemeine Belletristik,
Verlag Ubooks, 1. Aufl. September 2010,
ISBN 978-3-86608-135-2
282 Seiten, gebunden,
14,95 Euro inkl. gesetzl. MwSt.


sad, August 2012