Verstärker Inside

Forum
Fotos
Verstärker auf Reisen

Wer ist Online

Aktuell sind 9 Gäste Online





Passwort vergessen?
Registrieren
Die aktuelle Ausgabe    
des Verstärkers -    
Auszüge jetzt    

hier!    
Aktueller Wettbewerb

ACHTUNG! Wettbewerb "Kowalski" verschoben! Neuer Einsendeschluss wird an dieser Stelle bekannt gegeben! Bitte zunächst keine Beiträge einsenden! ACHTUNG!

Wettbewerb "Kowalski" (Einsendeschluss 31. September 2008)


Der „Verstärker: Organ zur Rückkopplung von Kunst und Literatur“ ist ein Magazin, in dem seit Dezember 2001 vorwiegend die Werke bisher unbekannter AutorInnen und KünstlerInnen veröffentlicht werden. Der Verstärker ist frei von Werbung! Die nächste Ausgabe ist die zweiundzwanzigste Ausgabe. Dazu schreiben wir einen Kowalski-Wettbewerb aus. Zu gewinnen gibt es:
1. Preis: 100€
2. Preis: 50€
3. Preis: Verstärker-Abo (4 Ausgaben)

Wer oder was ist KOWALSKI? 

Eines der größten Mysterien – wenn nicht der Menschheit, so doch wenigstens unserer treujährigen LeserInnenschaft – rankt um Kowalski. Kowalski überlebte den eigenen Eistod in Sibirien. Erfroren kehrte er zurück.
Der Kater, der nach diversen Jubiläumsfeiern zur zwanzigsten Ausgabe ein verstärktes Fieber hinterließ, schlich gerade von uns, schon stand der „Schein“ vor der Tür. Und als ob die zu treffende Auswahl (nicht die Lektüre!) der vielen Einsendungen nicht schon ernüchternd genug gewirkt hätte, stieß, lange verschollen und längst abgeschrieben, ein alter Bekannter, für manche eher ein neuer Unbekannter, zur Redaktionssitzung hinzu: Kowalski. Er blieb kurz, gerade lange genug, ihn sofort zu vermissen, zu kurz, ihn endlich festzunageln. Ernüchtert, überrollt, blieben wir allein dem Versuch überlassen, seinen hektischen 980-Silben-pro-Minute-Bericht dessen, was geschehen war, zu rekonstruieren. Tief kramten wir bald in unseren Erinnerungen an ihn.
Durch Telegramm, Fax oder fernmündlich, in der Liebe oder beim Schach, Kowalski lebt seine eigenartige Abwesenheit Zug um Zug. Kowalski erscheint als ungreifbarer Rückzugsort der Vorstellungskraft. Ob in der Höhle seines Grabes oder in der Verwandlung zum Aristokraten –  Kowalskis Winkelzüge sind so gewieft, dass er selbst darüber stolpert. Wer meint, ihn zu kennen, schreibt verheulte Briefe, wer meint, ihn nach Feuer zu fragen, wird frieren. „Kowalski ist…“-Sätze schreiben nur die, die ihm nie nah waren, und ihn zu lesen ist informativ wie der Boden einer kalten Espressotasse. Kein Funken Verstand, nicht das hellste Licht von Intelligenz reichte je aus, seine Figur zu durchleuchten. Kowalski blieb – mehr Schatten als Schein – nur die Spur unseres Tippens und Tastens.1
Machen wir uns ein Bild von ihm, doch machen wir uns nichts vor: Kowalski war immer viele, einer, der für viele immer anders wird. Darin, auch wenn alles Wissen von ihm Schein sein mag, sind wir uns sicher. Doch die Suche nach der verlorenen Taschenlampe blendet nun wieder. Wir freuen uns auf Eure Kowalski-Bilder (geschriebene, gemalte, geknipste).

Mehr zu Kowalski sowie einige Inspirationen findet Ihr unter http://www.verstaerker-online.de/index.php?option=com_content&task=view&id=35&Itemid=52 

 

Alle Teilnehmenden erhalten die Ausgabe des 22. Verstärkers zugeschickt. Experimentell, wie sich der Verstärker auch ansonsten versteht, dürfen Geschichten, Gedichte, Comics, Photos, Bilder und alle weiteren Kunstformen eingereicht werden. (Drucken können wir allerdings nur abdruckbare Kunstwerke.) Texte sollten eine Gesamtlänge von 8000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten und in deutsch, portugiesisch, spanisch, französisch, italienisch oder englisch verfasst sein. Bei Texten, die nicht in deutsch verfasst sind, freuen wir uns über eine Übersetzung, diese ist jedoch nicht erforderlich. Es gilt die neue Rechtschreibung. Die Beiträge sollten unformatiert sein. Wir empfehlen, die Beiträge vor der Einsendung von jemandem Korrektur lesen zu lassen. Bilder sollten als .tif, .bmp, .psd, .jpg oder .xcf-Dateien mit einer Auflösung von 300 dpi bei DIN A5 (210 x 148mm, das entspricht ca. 1750 x 2500 pixel) eingeschickt werden. Wir behalten uns vor, bunte Bilder in Graustufenbilder umzuwandeln und als solche abzudrucken, da sich der Verstärker nur eine bunte Titel- und Rückseite leisten kann, wir aber gerne mehr Bilder veröffentlichen möchten. Es sind nur Kopien einzureichen, eingesandte Beiträge werden nicht zurückgeschickt. Mit der Einsendung versichert der/die KünstlerIn, die alleinigen Rechte am eingesandten Werk zu besitzen, und stimmt einer unentgeltlichen Veröffentlichung im Verstärker und auf der Internetseite www.verstaerker-online.de zu. Die Rechte bleiben bei den KünstlerInnen. JedeR Teilnehmende darf beliebig viele Beiträge einsenden. Die Teilnahmegebühr beträgt 5€ pro Beitrag + einmalig 2€ Versandkosten. Von der Teilnahmegebühr sind 3€ für den nächsten Verstärker, den jedeR Teilnehmende erhält. 2€ sollen einen Teil unserer Ausgaben für den Wettbewerb decken.

Bitte schickt dem Verstärker Euer Werk:
am Besten per Email an:
wettbewerb_prosa(at)verstaerker-online.de (Prosa)
wettbewerb_bild(at)verstaerker-online.de (Bilder und sonstige Kunstformen) bzw.
wettbewerb_lyrik(at)verstaerker-online.de (Lyrik).
oder per Post (bitte keine Einschreiben!): als Ausdruck und auf CD (bitte keine Disketten!) an Verstärkerredaktion; Emma-Ihrer-Str. 25; 10317 Berlin.
Dazu bitte Wettbewerbsbeitrag und Rückporto (bei einem Beitrag 7€, bei mehreren Beiträgen entsprechend mehr - 12€ für 2 Beiträge, 17€ für 3 Beiträge usw.) überweisen mit Eurem Kennwort als Verwendungszweck auf das Konto:
Empfängerin: Rahel Stichtenoth
Kontonummer: 8350159
BLZ: 20090500 (netbank)
IBAN: DE77 2009 0500 0008 3501 59
BIC/Swift-Code: GENODEF1S15

Da es uns bei den letzten Wettbewerben offensichtlich nicht gelungen ist, klar auszudrücken, wie wir uns die Einsendungen wünschen, hier zwei Dateien zur Verdeutlichung dessen, was wir entweder als Email-Anhang oder auf CD bekommen möchten. Im Namen der beiden Dateien ersetzt das Wort "kennwort" bitte durch Euer Kennwort. Im Falle der postalischen Zusendung druckt die Dateien bitte zusätzlich aus (als Sicherheit, weil wir auch schon unlesbare Datenträger bekommen haben). beitrag_kennwort.rtf/.doc/.odt/.tif/.bmp/.xcf/.psd/.jpg
person_kennwort.xls/.ods (Ihr erspart uns eine Menge blödsinniger Einsortier-Arbeit, wenn Ihr Eure Daten in die zweite Zeile dieser Datei eintragt und uns die ausgefüllte Datei zusendet. Sonst geht es aber auch, uns die gewünschten Informationen in anderer Form abzuspeichern.) Wenn Euch nach dreimaligem Durchlesen immer noch nicht klar ist, was wir eigentlich von Euch wollen, zögert nicht, uns zu kontaktieren.

Einsendeschluss ist der 31. September 2008 (Email-Eingang bzw. Poststempel).
Ihr erhaltet in den Tagen nach dem Einsendeschluss eine Email als Eingangsbestätigung Eures Beitrags. Falls Ihr diese nicht erhaltet, meldet Euch bitte bei uns.
Zusätzlich zur Teilnahme am Wettbewerb erhalten die Beiträge die Chance, im Verstärker (Print- oder Onlineversion) veröffentlicht zu werden. Es wird eine Präsentation ausgewählter Beiträge im Rahmen der Verstärkerlesung geben. Der genaue Termin der Präsentation wird per Email bekannt gegeben.

Die Jury ist das Verstärkerteam.

Die Jury behält sich vor, die Preise nicht zu vergeben. In diesem Fall werden alle Wettbewerbsbeiträge zurückerstattet. Darüber hinaus kann die Jury die Preise splitten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Diskutiere diesen Artikel in einem Forum. (0 Beiträge)